2-tägige private Fotoreise zur Südküste Islands
2-tägige private Fotoreise zur Südküste Islands
3-tägige private Fotoreise entlang der Südküste
3-tägige private Fotoreise entlang der Südküste
27 Tour(en) verfügbar
27 Tour(en) verfügbarMehr anzeigen

5-tägige private Fotoreise nach Snaefellsnes und in die Westfjorde

5-tägige private Fotoreise nach Snaefellsnes und in die Westfjorde
Snaefellsnes ist von schroffen Küsten geprägt.
Während dieser Reise kannst du viele Fjorde fotografieren.
Kirkjufell ist einer der bekanntesten Berge des Landes.
Die Felsformation Londrangar befindet sich auf der Halbinsel Snaefellsnes.
Der Gletscher Snaefellsjökull ist am Horizont zu sehen.
Eine Nahaufnahme von einem Papageientaucher.

Nimm an dieser fantastischen, 5-tägigen Fototour durch zwei der schönsten Regionen Islands teil: der Halbinsel Snaefellsnes und den Westfjorden. Das ist eine einmalige Chance für Urlauber und Fotografen, die Islands wundervolle Landschaften und die Tierwelt mit der Kamera festhalten wollen.

Island ist ein Paradies für Fotografen und Reisende. Die einzigartige Kultur und außergewöhnliche Landschaft verbinden sich zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Deine Erkundungstour durch das Land aus Feuer und Eis beginnt auf der Halbinsel Snaefellsnes, die wegen der Vielzahl unterschiedlicher Naturattraktionen oft auch als “Island im Miniaturformat” bezeichnet wird. Die Gegend ist von gewaltigen Bergen, faszinierenden Wasserfällen und dem von einem Gletscher bedeckten Schichtvulkan Snaefellsjökull geprägt.

Wenn du einen Tag und eine Nacht auf der Halbinsel verbracht hast, setzt du mit der Fähre zu einer der schönsten und abgelegensten Regionen Islands über – die Rede ist von den Westfjorden! Hier besuchst du einige ihrer wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z. B. den tosenden Wasserfall Dynjandi, den Vogelfelsen Látrabjarg und die friedliche Insel Flatey.

Warte nicht länger und sichere dir dieses einmalige Abenteuer. Fotografiere die Schönheit von Islands Westfjorden und der Halbinsel Snaefellsnes. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.


Kurzinfo

Tour-Informationen:
  • Verfügbarkeit: Mai. - Sep.
  • Dauer: 5 Tage
  • Aktivitäten: Hiking, Super Jeep, Northern Lights, Photo Tours, Photo Workshop
  • Schwierigkeitsstufe: Einfach
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Sprachen: English
  • Höhepunkte: Búðir, Kirkjufell, Snæfellsjökull National Park, Djúpalónssandur, Lóndrangar, Berserkjahraun, Grundarfjörður, Gatklettur, Svörtuloft, Garðar Boat Wreck, Rauðisandur, Látrabjarg, Arnarfjörður, Ketildalur, Dynjandi, Þingeyri, Bolafjall, Bolungarvík, Drangajökull, Hólmavík, Drangsnes
Informationen zur Abholung:
  • Tourbeginn : 08:00.

Reykjavík
Treffpunkt vor Ort
Inklusive:
  • Abholung und Rückfahrt nach Reykjavík

  • Privater Fotoguide

  • Fahrt in einem Geländewagen

  • Alkohol und Snacks

  • Unterkunft in Hotels und Gästehäusern (Zimmer mit privatem Bad)

  • Speisen und Getränke


Was du mitbringen solltest:
  • Nach der Buchung senden wir Informationen zur empfohlenen Kameraausrüstung und eine Packliste


Gut zu wissen:

Diese Tour ist privat. Du kannst den vollen Preis selbst bezahlen, aber es können insgesamt bis zu vier Personen teilnehmen, um den Preis zu teilen.



Tagesübersicht

Tag 1 - Die Halbinsel Snaefellsnes


Kirkjufell ist der meistfotografierte Berg in Island.


Am ersten Tag wirst du in Reykjavík abgeholt und dann geht es direkt zur Halbinsel Snaefellsnes in Westisland. Es ist eine der schönsten Regionen des Landes.

Die ungezähmte See und schroffe Küste, beeindruckende Spalten, bemerkenswerte Basaltsäulen und Felsformationen erwarten dich in Arnarstapi, wo du auch den erstaunlichen Felsbogen Gatklettur bewundern und fotografieren kannst.

Ganz in der Nähe befindet sich das Lavafeld Hellnagraun, welches besonders in der Dämmerung ein toller Fotostopp ist. Nicht weit entfernt steht die schwarze Kirche Búdakirkja aus dem 19. Jahrhundert. Nach einer Renovierung in den 1980er Jahren ist sie wieder in hervorragendem Zustand. Du wirst viel Zeit haben, um an der Búdakirkja und Hellnagraun ein paar preisverdächtige Bilder zu machen.

Eine Station, die auf deinem Zeitplan nicht fehlen darf, ist der Berg Kirkjufell in der Nähe der Fischerstadt Grundarfjördur. Kirkjufell ist für seine fast perfekte Kegelform bekannt. Fotografen begeistert er vor allem mit den vielen verschiedenen Vordergründen, die dir eine unendliche Auswahl an Motiven bieten. Natürlich wirst du auch den wunderschönen Wasserfall Kirkjufellsfoss besichtigen, der die Szenerie krönt.

Als letztes geht es zu der umwerfenden Felsformation Londrangar vor der Küste der Halbinsel und zu dem zauberhaften, nahegelegenen Hügel Svalthúfa. Hier kannst du die Vogelwelt der Region fotografieren und charmante Bilder von Papageientauchern, Klippenmöwen, Trottellummen und Eissturmvögeln mit nach Hause nehmen.

Deine Unterkunft für heute Nacht befindet sich auf der Halbinsel Snaefellsnes.


Tag 2 - Mit der Fähre in die Westfjorde


Zwei Papageientaucher während der Brutsaison.


An Tag Zwei steht Inselhopping auf dem Plan. Von Snaefellsnes setzt du mit einer Fähre über den riesigen, glitzernden Fjord Breidafjördur in die Westfjorde. Dein erster Halt ist die Insel Flatey, die größte Insel im Breidafjördur.

Im Sommer ist Flatey besonders schön und die charmanten alten Häuser harmonieren perfekt mit der Natur, der Landschaft und der Tierwelt. Papageientaucher, Küstenseeschwalben, Möwen und ein paar Seeadler haben die Insel zu ihrer Heimat gemacht. Auch Wale kann man gelegentlich beobachten. Achte auf die frischen Meeresfrüchte, die die Einheimischen für Reisende in den Netzen lassen.

Absolut sehenswert ist auch Gardar BA 64 – das Wrack von Islands ältestem Stahlschiff. Gardar BA 64 war ein 1912 gebauter Walfänger. Seit den 1980ern liegt er im Skapadalur-Tal am Strand. Heute ist er eines der spannendsten Fotomotive Islands!

Euer nächster Halt ist Látrabjarg, eine 14 Kilometer lange und 441 Meter hohe Felswand an der westlichsten Seite Islands. Millionen von Vögeln leben hier, darunter Papageientaucher, Lummen, Basstölpel und Tordalken. Es ist der größte Vogelfelsen Europas. Da die Tiere in der Felswand gut vor Räubern geschützt sind, sind sie relativ angstfrei, sodass Fotografen gute Nahaufnahmen machen können.

Wegen seines roten und rosafarbenen Sandes heißt der Strand in der Umgebung der Felswand Raudasandur (dt. "Roter Sand"). Es ist einer der einzigartigsten Strände der Welt. Weitere lohnende Fotomotive, die du in der Gegend findest, sind die beeindruckende Küste und eine Kirche.

Du übernachtest in der Ortschaft Breidavík.


Tag 3 - Der Arnarfjördur-Fjord und der Wasserfall Dynjandi


Auf deutsch bedeutet Dynjandi 'donnernd'.


Heute geht deine Reise durch die Westfjorde mit einer Fahrt zum zweitgrößten Fjord der Region, dem Arnarfjördur, weiter. Hier kannst du viele eindrucksvolle Bergformationen und Landschaften und einen riesigen, kraftvollen Wasserfall bewundern.

Im Ketildalir-Tal erwarten dich weitere sehenswerte Landschaften. Ach wenn du an der regionalen Kultur interessiert bist, kommst du in Arnarfjördur voll auf deine Kosten, denn um den Ort ranken sich viele Legenden und Volkserzählungen. Auch seine Geschichte ist sehr spannend.

Der Wasserfall Fossdalur ist deine nächste Station. Diese überwältigende Attraktion liegt in der Nähe des namensgebenden Hofes Foss.

Zum Abschluss geht es noch zum Wasserfall Dynjandi, der bei vielen als der imposanteste Wasserfall Islands gilt. Er besteht aus sieben Fällen, die über mehrere Stufen insgesamt 100 Meter in die Tiefe stürzen.

Der Name des Wasserfalls bedeutet soviel wie "donnernd". Dass das passt, wird dir spätestens dann klarwerden, wenn du ihm Aug in Auge gegenüberstehst. Er ist wie eine Hochzeitstorte geformt und wenn du ihn fotografierst, wird auch dich ein feierliches Gefühl überkommen.

Du übernachtest im Dorf Thingeyri.


Tag 4 - Die Stadt Isafjördur und die Siedlung Bolungarvík


Die Westfjorde gehören zu den am dünnsten besiedelten Regionen Islands.


Heute ist der vierte Tag deines Abenteuers. Zu den Highlights gehören die charmanten Städte Bolungarvík und Ísafjördur, sowie die zwei schönen Täler Ingjaldssandur und Korpudalur.

Ísafjördur ist eigentlich ein Fischerstädtchen, aber dank einer Einwohnerzahl von 2600 ist es die größte Stadt und ein wichtiger Knotenpunkt in den Westfjorden. Damit ist Ísafjördur der ideale Ort, um sich mit einem Teil von Islands reichem kulturellen Erbe zu beschäftigen.

Deine kulturelle Reise geht in Bolungarvík weiter, einer der ältesten Siedlungen Islands. Hier findest du auch den Berg Bolafjall. Wenn du ihn erklommen hast, wirst du mit einem spektakulären Blick auf die Umgebung belohnt.

Korpudalur und Ingjaldssandur sind in der ganzen Region für ihre Naturattraktionen und atemberaubenden Landschaften berühmt, die zur Goldenen Stunde ganz besonders schön sind. In Ingjaldssandur wanderst du entlang einer schroffen Straße, die sich schließlich zum Meer öffnet und dir viele weitere Fotomöglichkeiten bietet.

Am Ende des Tages fährst du zurück nach Ísafjördur, wo du übernachtest.


Tag 5 - Rückfahrt nach Reykjavík


Am fünften Tag fährst du zurück in die Hauptstadt Reykjavik.


Am fünften und letzten Tag fährst du zurück nach Reykjavík. Aber vorher schöpfst du deine Zeit voll aus und erkundest weiter den Ísafjardardjúp-Fjord, zu dem Bolungarvík und Ísafjördur gehören.

Die schroffen und steilen Berge, die bis ins Meer ragen, und die tiefen Fjorde dieser Region bilden den perfekten Abschluss für deine fantastische Reise. Nutze diese letzte Gelegenheit und fotografiere noch einmal nach Herzenslust!

Jetzt geht deine Fotoreise durch Islands Natur und seine herrlichen Landschaften zu Ende. Du wirst zurück in die Hauptstadt gefahren und kannst sehr stolz auf das Material sein, mit dem du dein Portfolio aufwerten wirst.

Bis zum nächsten Mal! Wir hoffen, du hattest eine unvergessliche Zeit im Land aus Feuer und Eis.


Preise und Verfügbarkeit werden abgerufen
Keine Kreditkartengebühren
Keine Buchungsgebühren