2-tägige private Fotoreise zur Südküste Islands

2-tägige private Fotoreise zur Südküste Islands
Seljalandsfoss ist ein atemberaubender Wasserfall an der Südküste Islands.
Islands Landschaften sind oft karg, geheimnisvoll und vulkanisch.
Papageientaucher nisten auf der Landzunge Dyrholaey.
Der berühmte Felsenbogen von Dyrholaey an der Südküste Islands.
Reynisfjara ist ein schwarzer Sandstrand an der isländischen Südküste.
Die Fjadrargljufur-Schlucht in Südisland.

Sichere dir einen Platz auf dieser 2-tägigen Fototour, die dich von Islands Hauptstadt Reykjavík entlang der Südküste bis zum Vatnajökull-Nationalpark und zur Gletscherlagune Jökulsárlón führt.

Unterwegs halten wir an, um zwei von Islands berühmtesten Wasserfällen, Seljalandsfoss und Skógafoss, zu fotografieren. Beide sind etwa 60 Meter hoch. Seljalandsfoss bietet dir die Möglichkeit, hinter den Wasserfall zu treten und aus dieser Perspektive spektakuläre Fotos von der Umgebung zu machen. Auch Skógafoss kannst du aus diversen Blickwinkeln fotografieren, weil neben ihm eine Treppe nach oben führt.

Das Hauptaugenmerk bei dieser Tour gilt allerdings dem Vatnajökull-Nationalpark und insbesondere der Gletscherlagune Jökulsárlón, die auch als "Islands Kronjuwel" bekannt ist.

In Jökulsárlón gleiten gewaltige, blaue Eisberge mit der Flut in Richtung der Flussmündung. Eisbrocken und große Kristalle werden dann am benachbarten Diamantstrand angespült. Es ist ein wahres Paradies für Fotografen.

Im Winter, wenn die Tage kürzer sind, hast du auch die Chance, Nordlichter zu jagen. Es gibt kaum ein beeindruckenderes Bild, als wenn sie über den imposanten Eisbergen tanzen.

Da ihr mit einer kleinen Gruppe unterwegs seid, könnt ihr flexibel planen und euer erfahrener Fotoguide hat viel Zeit, euch zu helfen, damit ihr am Ende der Tour fantastische Fotos mitnehmt.

Die Unterkunft ist nicht inklusive, aber wir helfen dir gerne, das Richtige zu finden. Lass dir das unvergessliche Erlebnis einer Fototour zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Südküste nicht entgehen. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.


Kurzinfo

Tour-Informationen:
  • Verfügbarkeit: Ganzjährig
  • Dauer: 2 Tage
  • Aktivitäten: Super Jeep, Sight Seeing, Northern Lights, Photo Tours, Photo Workshop
  • Schwierigkeitsstufe: Einfach
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Sprachen: English
  • Höhepunkte: Seljalandsfoss, Skógafoss, Dyrhólaey, Reynisdrangar, Jökulsárlón, Diamond Beach, Fjallsárlón, Vík, Skaftafell , Svartifoss, Fjaðrárgljúfur, Kirkjubæjarklaustur
Informationen zur Abholung:
  • Startzeit : 09:00.

Kostenlose Abholung
Inklusive:
  • Abholung und Rückfahrt nach Reykjavík

  • Privater Fotoguide

  • Fahrt in einem Geländewagen

  • Unterkunft

  • Essen und Getränke


Was du mitbringen solltest:
  • Wenn du dich angemeldet hast, schicken wir dir eine Liste mit der empfohlenen Fotoausrüstung und einer Packliste. Bitte beachte vor allem die Artikel, die wir mit unserer Erfahrung als absolut notwendig einstufen.


Gut zu wissen:

Bitte berücksichtige, dass wir nicht dafür zuständig sind, die Teilnehmerzahl auf die nötigen 4 Passagiere aufzufüllen. Diese Tour ist nur auf deine Gruppe begrenzt. Wenn deine Gruppe mehr als 4 Personen umfasst, kontaktiere uns bitte für ein Angebot. Wenn die Tour als ausgebucht angezeigt wird, kontaktiere uns bitte ebenfalls, da wir weitere Touren an deinem Wunschtermin organisieren können.



Tagesübersicht

Tag 1 - Die Wasserfälle der Südküste


Seljalandsfoss ist einer der schönsten Wasserfälle an Islands Südküste.


Der Wasserfall Seljalandsfoss ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten an Islands Südküste. Er befindet sich ganz in der Nähe der Ringstraße ungefähr 30km von Skógar, sodass leidenschaftliche Fotografen ihn ohne Schwierigkeiten erreichen können.

Der Wasserfall ist schmal, aber mit seiner 60 Meter hohen Kaskade trotzdem sehr eindrucksvoll. Eine Besonderheit, die ihn bei Fotografen so beliebt macht, ist, dass man in eine Höhle hinter den Wasserfall treten und von dort aus absolut einzigartige Fotos von der Landschaft machen kann.

Gar nicht weit entfernt von Seljalandsfoss ist ein weiterer Wasserfall, der 40 Meter hohe Gljúfrafoss (“Schluchtbewohner”). Wie der Name schon vermuten lässt, befindet er sich in einer Schlucht und ist wegen der riesigen Felswand, die ihn umgibt, ein echtes verstecktes Juwel.

Der nächste Halt ist der Wasserfall Skógafoss, der ebenfalls auf der Liste der berühmtesten Naturattraktionen der Südküste steht. Skógafoss ist breiter als Seljalandsfoss und dank einer Treppe direkt neben der Kaskade kann man ihn aus allen möglichen Perspektiven fotografieren.

Danach geht es weiter zu dem besonders imposanten Wasserfall Svartifoss. Ihr findet ihn im Südosten Islands, im Naturreservat Skaftafell, welches zum Vatnajökull-Nationalpark gehört. Mit seinem dramatischen Kontrast zwischen den weißen Fluten und den dunklen, sechseckigen Basaltsäulen, die ihn einrahmen, ist er ein großartiges Motiv für Landschaftsfotografen!

Ihr übernachtet in einer Unterkunft in der Gegend des Vatnajökull-Nationalparks.


Tag 2 - Die Gletscherlagune Jökulsárlón


Wegen ihrer unglaublichen, überirdischen Atmosphäre wird die Gletscherlagune Jökulsarlon auch das “Kronjuwel Islands” genannt.


Heute kommt der wichtigste Teil deines Foto-Abenteuers, denn heute besuchst du einen der märchenhaftesten Orte Islands.

Die atemberaubend schöne Gletscherlagune Jökulsárlón liegt in dem riesigen Vatnajökull-Nationalpark. Die Lagune wird von mehr als 300 großen und kleineren Eisbergen bevölkert, die jedes Jahr vom Breidamerkurjökull-Gletscher abbrechen und in Richtung Ozean treiben. Dadurch entsteht eine so überirdische Atmosphäre, dass die Lagune den Beinamen "Das Kronjuwel Islands" trägt.

An einem nahegelegenen Küstenstreifen, dem sogenannten Diamantstrand, kannst du weitere Eisberge bewundern. Die Mischung aus Licht, schwarzem Sand, funkelndem Eis und den Spiegelungen ermöglicht dir phänomenale Bildkompositionen.

Und als wäre die Szenerie nicht schon traumhaft genug, gesellen sich bei den richtigen Bedingungen auch Nordlichter hinzu.

Die glitzernde Umgebung von Jökulsárlón inspiriert nicht nur Fotografen, sondern auch Filmemacher, so z. B. die James Bond-Filme "Leben und sterben lassen" und "Im Angesicht des Todes", die teilweise hier gedreht wurden. Fans der HBO-Fantasyserie "Game of Thrones" werden feststellen, dass viele Winterszenen der ersten Staffel in der Vatnajökull-Region entstanden.

Die Gletscherlagune Fjallsárlón im Südosten Islands ist zwar weniger bekannt als die weltberühmte Jökulsárlón—die östlich von ihr gelegen ist—, aber sie ist nicht weniger spektakulär. Ihr Ursprung ist eine Gletscherzunge von Vatnajökull mit dem Namen Fjallsjökull und auch hier treiben Eisbrocken auf dem Wasser, die von dem Gletscher abgebrochen sind.

Über der Umgebung thront der majestätische Gletschervulkan Öraefajökull, zu dem auch Islands höchster Gipfel, der Hvannadalshnúkur, gehört. Mit dem funkelnden Eis und Schnee, dem Wasser und der unbeschreiblichen Schönheit und Stille wird dir diese Landschaft die Sprache verschlagen und du wirst gar nicht wieder aufhören können, sie aus allen Winkeln zu fotografieren.

Da Fjallsárlón weniger gut besucht ist als Jökulsárlón, hast du hier beim Fotografieren und faszinierten Staunen über die Wunder der Natur viel mehr Ruhe und bist ungestört.

Wenn eure Zeit in den Gletscherlagunen vorbei ist, tretet ihr voller Stolz über die fantastischen Bilder, die ihr in den letzten zwei Tagen gemacht habt, die Rückfahrt nach Reykjavík an.


Preise und Verfügbarkeit werden abgerufen
Kostenlose Abholung
Keine Kreditkartengebühren
Keine Buchungsgebühren