2-wöchige Fotoreise rund um Island im Herbst
2-wöchige Fotoreise rund um Island im Herbst
11-tägige Fotoreise, Island im Herbst
11-tägige Fotoreise, Island im Herbst
10-tägige Winter-Fotoreise, Island unter Nordlichtern
10-tägige Winter-Fotoreise, Island unter Nordlichtern
27 Tour(en) verfügbar
27 Tour(en) verfügbarMehr anzeigen

9-tägige Fotoreise, Süd- und Westisland im Herbst

9-tägige Fotoreise, Süd- und Westisland im Herbst
Bist du bereit für eine Fototour durch Islands hinreißende, vulkanische Landschaft?
Vestrahorn, das berühmte Wahrzeichen der Ostfjorde Islands.
Die Nordlichter über Kirkjufell.
Der Felsbogen Gatklettur vor der Halbinsel Snaefellsnes.
9-tägiger Fotoworkshop im herbstlichen Island.
Kirkjufell mit einer zarten Schneekappe.
5.0
Basiert auf 3 Bewertungen

Feile an deinem Können als Fotograf und baue gleichzeitig ein unfassbares Portfolio mit fantastischen Fotos in den überwältigenden Farben des isländischen Herbstes auf.

Dieser 9-tägige Fotoworkshop wird von ortskundigen Fotoguides betreut und eignet sich für Hobbyfotografen und Profis gleichermaßen. Das ist deine Chance, die spektakulärsten Landschaften der Welt unter faszinierenden Lichtbedingungen zu fotografieren.

Du wirst auf dieser Tour viele von Islands bekanntesten und meistfotografierten Orten besuchen. Die Halbinsel Snaefellsnes steht auf dem Reiseplan, genauso wie die Wasserfälle der Südküste, die Gletscherlagune Jökulsárlón und wenn du Glück hast, siehst du sogar die faszinierenden Nordlichter.

Die Guides sind aber nicht nur erfahrene Landschafts- und Nordlicht-Fotografen, sie kennen sich auch in Island extrem gut aus und können dir viele versteckte Juwelen und weniger bekannte Orte zeigen, sodass du weit weg von den Touristenmassen einzigartige Fotos machen kannst. Die Guides stehen dir während der gesamten Tour zur Seite, damit du das Beste aus den Fotomotiven und dem außergewöhnlichen Licht herausholen kannst.

Dieser Workshop macht es dir so einfach wie möglich. Der Transfer vom Flughafen und zurück, sämtliche Fahrten auf der Tour und die Übernachtungen sind in der Buchung schon inklusive. Du musst nichts weiter tun, als die unglaubliche Landschaft auf dich wirken zu lassen und mit Bildkompositionen und Belichtung zu experimentieren.

Lass dir diese Chance nicht entgehen, unsere wunderschöne Insel im Herbstkleid zu fotografieren. Wähle jetzt ein Datum aus, um die Verfügbarkeit zu überprüfen.


Kurzinfo

Tour-Informationen:
  • Verfügbarkeit: Okt. - Dez.
  • Dauer: 9 Tage
  • Aktivitäten: Hiking, Sight Seeing, Photo Tours, Photo Workshop
  • Schwierigkeitsstufe: Einfach
  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Sprachen: English
  • Höhepunkte: Reykjavík, Seljalandsfoss, Skógafoss, Reynisdrangar, Vatnajökull National Park, Jökulsárlón, Diamond Beach, Fjallsárlón, Vík, Skaftafell , Vestrahorn, Búðir, Kirkjufell, Arnarstapi, Snæfellsjökull National Park, Lóndrangar, Grundarfjörður
Informationen zur Abholung:
  • Tourbeginn : Flexibel.

Diese Informationen werden nach der Buchung versandt.
Inklusive:
  • Professioneller Foto-Guide

  • Transport in einem komfortablen Fahrzeug

  • Unterkunft in Hotels und Gästehäusern (Zimmer mit privatem Bad)

  • Tägliches Frühstück, Abendessen mit der Gruppe an Tag 1 und 8

  • Alkohol, Snacks und Getränke

  • Mittagessen, Abendessen von Tag 2 bis 7

  • Flüge


Was du mitbringen solltest:
  • Nach der Buchung senden wir Informationen zur empfohlenen Kameraausrüstung und eine Packliste


Gut zu wissen:

- Wir sind lokaler Reiseveranstalter und Reiseagentur, zugelassen von der Tourismusbehörde Islands.

- Unsere Gruppen umfassen lediglich 10-12 Teilnehmer.

- Alle unsere Gäste erhalten eine kostenlose Sammlung von Videos zur Nachbearbeitung von unseren preisgekrönten Fotografen im Wert von über 1.500 US-Dollar.

- Auf unseren Touren nutzen wir komfortable Fahrzeuge, um Gäste sicher zu erstaunlichen Orten zu transportieren.

- Wir nutzen nur die besten Hotels in Island.

- Unsere Fototouren und Workshops werden von preisgekrönten professionellen Landschaftsfotografen geleitet.

- Wir stellen allen Gästen während der Tour kostenlos Steigeisen und Gummistiefel zur Verfügung.

- Während der Tour geben wir hochinformative und leicht verständliche Vorträge über Fotografie und Nachbearbeitung.

- Unsere Foto-Guides helfen Gästen aktiv, um atemberaubende Fotos von Island mit nach Hause zu bringen.



Tagesübersicht

Tag 1 - Ankunft in Island


Harpa ist eines der spektakulärsten Beispiele moderner Architektur, die du in Island finden wirst.


Du landest am Internationalen Flughafen Keflavík und nimmst mit dem Gutschein einen Bustransfer zu deiner Unterkunft in der Hauptstadt Reykjavík. Im Hotel kannst du erstmal ein bisschen entspannen. Oder du nutzt die Zeit und schaust dich schon in der Stadt um. Die nördlichste Hauptstadt der Welt ist für ihre bunten Straßen, die ungewöhnliche Architektur und die wundervolle Natur in der Umgebung bekannt.

Um 19 Uhr triffst du dich in der Lobby mit dem Rest der Gruppe und deinem Guide und ihr geht gemeinsam in ein gutes Restaurant zum Abendessen. Hier erfährst du mehr über euren Reiseplan und lernst die anderen Teilnehmer kennen. Vielleicht brennen dir ja schon ein paar Fragen über die bevorstehenden acht Tage unter den Nägeln? Dann kannst du sie jetzt stellen.

Die Nacht verbringst du in deiner Unterkunft in Reykjavík.


Tag 2 - Die Halbinsel Snaefellsnes


Kirkjufell ist für seine Rolle als Berg in der HBO-Serie Game of Thrones bekannt.


Am zweiten Tag geht dein Fotoabenteuer richtig los. Am frühen Morgen fahrt ihr mit einem bequemen, geräumigen Minibus in Richtung der Halbinsel Snaefellsnes los. Sie trägt den Beinamen ‘Island im Miniaturformat’, weil sie auf relativ kleinem Raum viele unterschiedliche Landschaften und Sehenswürdigkeiten vereint.

Zwischendurch macht ihr immer wieder Halt, um die vielen Attraktionen zu fotografieren. Ihr konzentriert euch auf die schroffe, dramatische Küste um Arnarstapi mit ihren atemberaubenden, sechseckigen Basaltsäulen und auf Lóndrangar, die zwei gewaltigen Felsnadeln. Du fotografierst auch das geheimnisvolle Lavafeld Budahraun, das einen außergewöhnlichen Kontrast zu dem hübschen, alten Örtchen Budir bildet.

Während des ganzen Tages schaut dir das Kronjuwel der Insel, der Gletscher und Vulkan Snaefellsjökull, über die Schulter und du kannst ihn aus allen Blickwinkeln fotografieren.

Snaefellsnes verschlägt einem zu jeder Jahreszeit die Sprache, aber in die herrlichen Farbes des Herbstes getaucht ist sie ein besonderer Blickfang. Und als wäre das nicht genug des Zaubers, hast du, wenn du am Ende dieses aufregenden Tages deine Unterkunft auf der Halbinsel aufsuchst, sogar noch die Chance, die Nordlichter zu fotografieren.


Tag 3 - Noch mehr Zeit auf der Halbinsel Snaefellsnes


Snaefellsnes ist ein idealer Ort, um Islands zerklüftete Küste zu bewundern.


An Tag 3 setzt du deine Erkundungstour über Snaefellsnes fort. Es gibt soviel zu sehen, dass man es gar nicht an einem Tag abarbeiten kann und man sollte es auch nicht versuchen.

Heute schaut ihr euch besonders die nördliche Küste der Halbinsel an. Der Breidafjördur-Fjord ist atemberaubend und bei klarem Wetter kann man bis zu den riesigen Bergen der Westfjorde sehen.

Wenn du Glück hast, kannst du im Wasser vielleicht sogar Orkas entdecken, denn hier halten sie sich gerne auf. Im Herbst sind Sichtungen besonders häufig.

Das Highlight dieses Teils der Reise ist allerdings der Berg Kirkjufell, ein einsam stehender Berg, der sich an der Küste direkt neben dem charmanten Wasserfall Kirkjufellsfoss erhebt. Ihr nehmt euch viel Zeit, ihn von allen Seiten zu fotografieren und wartet auf des wunderbare Licht der goldenen Stunde. Wir drücken die Daumen, dass du den Berg auch unter den Nordlichtern fotografieren kannst.

Heute übernachtest du nochmal auf der Halbinsel Snaefellsnes.


Tag 4 - Die Südküste Islands


Reynisdrangar ist eine Felsformation am schwarzen Sandstrand Reynisfjara.


Am vierten Tag lässt du die Halbinsel Snaefellsnes hinter dir. Mit gefüllten Speicherkarten im Gepäck sonnst du dich in dem guten Gefühl, das Bestmögliche aus dem ersten Teil deiner Reise gemacht zu haben. Jetzt geht es von Westisland weiter zu den Naturwundern der Südküste.

Mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und Markenzeichen in Sichtweite der Hauptstraße Richtung Osten ist diese Strecke eine der beliebtesten Touristenrouten des Landes. Im Herbst, wenn die grüne Landschaft orange und rote Flecken bekommt, ist diese Region absolut überwältigend. Auch Schnee ist hier und dort schon zu sehen.

Zuerst kommt ihr zu dem Wasserfall Seljalandsfoss. Die schmale Kaskade ergießt sich aus einer Höhe von über 60 Metern über eine ungewöhnliche, konkave Felswand, sodass du bei guten Bedingungen komplett um den Wasserfall herumgehen und interessante Fotos schießen kannst.

Der Wasserfall Skógafoss liegt nur ein kleines Stück von Seljalandsfoss entfernt. Er ist zwar genauso hoch, aber viel stärker. Hier kannst du zwar nicht hinter dem Strom entlanggehen, aber dafür gibt es neben dem Wasserfall eine Treppe, die nach oben führt und von der aus du tolle Fotos aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln machen kannst.

Nach den Wasserfällen fahrt ihr weiter zu dem schwarzen Sandstrand von Reynisfjara, einem spektakulären und mysteriösen Küstenstreifen. Euer Hauptaugenmerk gilt der Felsformation Reynisdrangar – zwei ‘Trolle’, die von der Sonne zu Stein verwandelt wurden und jetzt von den Wellen des Atlantiks umspült werden.

Wenn die goldene Stunde langsam in die Nacht übergeht, wirst du wieder versuchen, diesen geheimnisvollen Ort unter den Nordlichtern zu fotografieren.

Du übernachtest in der hübschen Ortschaft Vík.


Tag 5 - Das Naturreservat Skaftafell und die Gletscherlagune Jökulsárlón


Der Diamantstrand ist ein idealer Ort, um Eisberge zu fotografieren.


Am fünften Tag bringt ihr das letzte Stück der Fahrt entlang der Südküste hinter euch. Es geht zur Gletscherlagune Jökulsárlón und zum Vatnajökull-Nationalpark.

Bevor ihr die Lagune erreicht, macht ihr aber noch einen Abstecher zum Naturreservat Skaftafell. Das Reservat ist ein Traum für Fotografen; genauso wie bei Snaefellsnes finden sich auch hier sehr viele unterschiedliche Landschaften auf kleinem Raum.

Darum verbringt ihr einen Großteil des Tages damit, einzigartige Fotomotive zu suchen, darunter auch Gletscherzungen, Seen, Wasserfälle, Wälder und Lavalandschaften.

Wenn ihr eure Zeit an diesem spektakulären Ort voll ausgekostet habt, fahrt ihr zur Gletscherlagune Jökulsárlón, um sie bei Sonnenuntergang und vielleicht sogar unter den tanzenden Nordlichtern zu fotografieren.

Jökulsárlón gilt bei vielen als der schönste Ort in Island und wenn du die ersten Bilder geschossen hast, wirst du verstehen, warum die Lagune so beliebt ist.

Riesige Eisberge brechen hier von einer Gletscherzunge ab und treiben dann langsam über eine weite Lagune in Richtung Ozean. Sie haben eine leuchtende Färbung und ihr schiere Größe ist überwältigend. Außerdem kannst du an den hier lebenden Robben deine Fähigkeiten als Wildtierfotograf erproben. Es ist ein magisches Erlebnis.

Ihr übernachtet im Südosten Islands.


Tag 6 - Der Diamantstrand


Die grünen Nordlichter schweben über der Gletscherlagune Jökulsarlon.


Am Morgen des sechsten Tages fahrt ihr noch einmal nach Jökulsárlón, um sie bei Sonnenaufgang zu fotografieren. Unter den vielen unterschiedlichen Lichtverhältnissen, die dir ein isländischer Herbsttag bietet, verändert sich ihr Aussehen, ihre Farbe, ihre Schönheit, ständig. Ihr werdet euch fast den ganzen Tag in der Gegend aufhalten.

Aber ihr fotografiert nicht nur in Jökulsárlón, sondern besucht auch den benachbarten Diamantstrand, wo die Eisberge angespült werden und in der Brandung glitzern. Für Fotografen ist das einer der besten Orte im ganzen Land, um mit langen Belichtungszeiten und Lichteffekten zu arbeiten.

Eure Guides zeigen euch auch die viel weniger bekannte Gletscherlagune Fjallsárlón. Hier kannst du dir beim Fotografieren mehr Zeit lassen, weil weniger Menschen da sind. Fjallsárlón ist zwar nicht so groß wie Jökulsárlón, aber sie ist immernoch spektakulär genug. Außerdem hast du hier einen besseren Blick auf die Gletscherzunge, von der die Eisberge stammen.

Wenn die Aurora Borealis sich gestern nicht gezeigt hat, werdet hier heute den Himmel besonders aufmerksam beobachten. Sie über der Lagune oder dem Strand zu fotografieren, ist ein Erlebnis, das nicht vielen Menschen zuteil wird.

Ihr verbringt eine weitere Nacht in der Region von Jökulsárlón.


Tag 7 - Der Berg Vestrahorn und der Vatnajökull-Nationalpark


Vestrahorn ist einer der bekanntesten Berge Islands.


Der siebte Tag ist der letzte vollständige Tag im Südosten der Insel. Darum besucht ihr heute die Orte, für die ihr bisher keine Zeit hattet.

Der wichtigste dieser Orte ist der Berg Vestrahorn auf der Halbinsel Stokknes. Er ist einer von Islands wenigen Gabbro-Bergen und hat ein karges und dramatisches Aussehen. Einsam steht er mit seinen unfruchtbaren Hängen und schroffen Gipfeln in der Landschaft – umgeben von schwarzem Sand und dem ungezähmten Nordatlantik. Du kannst dieses faszinierende Fotomotiv aus mehreren Blickwinkeln fotografieren.

Von hier bringen euch eure Guides zu einigen unvergleichlichen Orten im Vatnajökull-Nationalpark, darunter auch fantastischen Aussichtspunkte, von denen du die unfassbaren Landschaften der Region und sogar Europas größten Gletscher, den Vatnajökull höchstpersönlich, fotografieren kannst.

Danach fahrt ihr zurück nach Jökulsárlón für euren letzten Sonnenuntergang in dieser Region.


Tag 8 - Rückfahrt nach Reykjavík


An der Südküste gibt es unzählige Wasserfälle und andere Naturattraktionen.


An Tag 8 nehmt ihr die Rückfahrt vom Vatnajökull-Nationalpark nach Reykjavík in Angriff. Aber natürlich haltet ihr unterwegs oft an, um euch die Füße zu vertreten und eure Fotomappe weiter aufzufüllen.

Je nachdem, was die Wetterbedingungen und die Zeit zulassen, könnt ihr zum Beispiel dem Naturreservat Skaftafell, dem Reynisfjara-Strand und den Wasserfällen an der Südküste einen weiteren Besuch abstatten. Da die Lichtverhältnisse sich sehr wahrscheinlich von denen beim ersten Besuch unterscheiden werden, werden die Bilder diesmal eine ganz neue Stimmung vermitteln.

In Reykjavík angekommen, kannst du dich erstmal von der aufregenden Woche ausruhen. Aber vergiss nicht, dass heute auch deine letzte Chance ist, die Nordlichter zu fotografieren. Lass sie nicht ungenutzt verstreichen.


Tag 9 - Abreise


Reykjavik ist einer der besten Orte in Island, um städtische Landschaften zu fotografieren.


Leider ist heute dein letzter Tag in Island. Du nimmst den Flybus und fährst rechtzeitig für deinen Rückflug zum Flughafen Keflavík. Wenn du vorher noch ein paar Stunden zur Verfügung hast, kannst du noch ein wenig durch die Stadt streifen und ihr außergewöhnliches Flair mit deiner Kamera festhalten.

Wenn du diese Fotos mit denen vergleichst, die du am ersten Tag gemacht hast, wird dir bestimmt eine deutliche Verbesserung auffallen.

Auf deinem Flug kannst du die vergangenen Tage in aller Ruhe Revue passieren lassen und dich über deine neuen Fähigkeiten freuen. Deine Freunde in der Heimat werden von den wundervollen Fotos von der herbstlichen, isländischen Landschaft begeistert sein. Wir hoffen, du hattest eine schöne Zeit in Island und wir sehen uns bald wieder.


Dates and Guides

5-13 Oct 2019 – Guided by Brynjar Ágústsson
15-23 Oct 2019 – Guided by Brynjar Ágústsson


Disclaimer

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reise- und Krankenversicherung. Deine gesetzliche oder private Krankenversicherung wird eventuelle Schäden im Ausland nicht abdecken.

Ob und wie eine Tour stattfinden kann, hängt immer vom Wetter ab, weil das Wetter in Island unberechenbar sein kann. Auch der Besuch von Eishöhlen ist nur möglich, wenn die Bedingungen es zulassen; außerdem sind Eishöhlen keine permanenten Gebilde. Was die Nordlichter angeht, so ist die Chance, sie zu sehen zwischen September und April am besten. Allerdings gibt es keine Garantie dafür, dass sie an einem bestimmten Tag auch wirklich sichtbar sein werden.


Stornierung und Erstattung

Wenn du stornierst und der Workshop trotzdem voll ausgebucht ist, erstatten wir dir den kompletten Betrag für deine Teilnahme abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von $300 zurück. Wenn du stornierst und der Workshop wird nicht ausgebucht, erstatten wir den Betrag in folgender Staffelung:

Mehr als 60 Tage vor dem Beginn des Workshops: vollständige Erstattung abzüglich der Gebühr von $300.
45 Tage oder mehr: 75% Erstattung.
30 Tage oder mehr: 50% Erstattung.
Weniger als 30 Tage: keine Erstattung.

Erstattungen erfolgen auf demselben Zahlungsweg wie die ursprüngliche Zahlung.
Erstattungen werden innerhalb von 72 Stunden nach Genehmigung der Anfrage eingeleitet.


Foto-Guide

Brynjar Ágústsson

Being out in nature with a camera and a tripod can be like a form of meditation – a soothing, peaceful experience that has the potential to lift you out of this world. For Brynjar Ágústsson, a native Icelandic professional landscape...


Kundenbewertungen

Durchschnitt5.03 Bewertungen
Deutsch
Alle Bewertungen

Keine Bewertung mit diesen Kriterien,

Preise und Verfügbarkeit werden abgerufen
Keine Kreditkartengebühren
Keine Buchungsgebühren